Elze, 23.06.2012

Gemeinsamer Ausbildungsdienst der Jugendgruppe und der "erwachsenen Helfer"

Der erste gemeinsame Ausbildungsdienst der Jugendgruppe und der „erwachsenen Helfer“ des Ortsverbandes Elze fand am Samstag den 23. Juni bei super Wetter statt. Ziel dieses Dienstes war das untereinander kennen lernen der Junghelfer und aktiven Helfer des technischen Zuges. Natürlich sollten beide Seiten voneinander auch etwas lernen und ihre Ausbildung vertiefen. Es wurden drei Ausbildungsthemen für diesen Tag vorbereitet.

Das erste Thema war das Überqueren von Schadenstellen. Dazu wurden 3 Möglichkeiten ausgebildet. Das einfachste war der Bau einer Überquerung mit der Leiter, auf der Holzbohlen mit einem Schnürbund befestigt wurden. Dabei zeigte sich, dass auch die Jugendlichen das Grundhandwerkzeugs des THW beherrschen.Weiter ging es mit der Errichtung eines Trümmersteges, was allen Beteiligten wieder vorführte, das die alten Knoten und Bunde doch immer noch eine gute Alternative für die Zurrgurte sind.

Eine andere Möglichkeit einen Fluss zu überqueren, ist der Bau eines freitragenden Steges mit dem Einsatzgerüstssystem. Das erforderte doch schon eine längere Aufbauzeit. Es mussten dabei so einige Helfer doch erkennen, dass einiges an Muskelkraft erforderlich ist, um den Vortrieb des Steges an die richtige Stelle zu bringen.

Ein weiteres Ausbildungsthema war die Ausbildung und das Kennenlernen der Pumpenausstattung des THW. Bei den Temperaturen hat das Arbeiten am Wasser natürlich allen Helfern viel Spaß bereitet. Da kam auch der Spiel- und Experimentiertrieb der "Alten" wieder zum Vorschein. Da wurde einfach mal ein B-Strahlrohr über verschiedene Übergansstücke an die Abgangsseite (F-Schlauchgröße) der 5500 Liter Pumpe angeschlossen, um zu schauen, welche Länge der Wasserstrahl damit erreicht. Dabei blieb es nicht aus, dass doch so manche Helfer nach der Ausbildungsstation etwas Nass waren.

Die Ausbildungseinheiten wurden von mehreren Pausen und dem Frühstück unterbrochen. Bei dem Frühstück wurden auch Extrawünsche (beispielsweise Rührei) der Helfer erfüllt. Was zu einer sehr guten allgemeinen Stimmung an diesem Tag führte. Da alle Fahrzeuge, Anhänger und viel Material in Gebrauch waren, dauerte es doch länger bis alles wieder in der Unterkunft an seinem Platz war. Abgerundet wurde der Dienst mit einem gemütlichen Grillen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: